Zeitwirrwarr

Um 13:00 Uhr schrieb er mir „50 Stunden.“

Mein Herz klopfte schneller als vorher, waren 50 Stunden doch nichts gegen den Monat (die 31 Tage, die 744 Stunden, die 44640 Minuten oder auch die 2678400 Sekunden (ungefähr) ), den wir uns nicht gesehen hatten.

Der Monat ging schneller rum als gedacht. Trotz Sehnsucht, Vermissen und dem andauernden Zufriedengebenmüssen mit dem Erinnerungskopfkino. Das Ende des Wartens ist in greifbarer Nähe.

Und jetzt ziehen sich die Minuten dahin wie klebriger Kaugummi. Die Uhrzeiger scheinen in der nicht vorhandenen Hitze zu schmelzen und bewegen sich im Zeitlupentempo. Der Versuch sich mit Filmen, Twitter, Wäsche waschen und Tee trinken abzulenken scheitert kläglich. Nach gefühlten 10 Stunden ist es erst 13:53.

Die Zeit ist launisch und hat wohl ihre Dauerperiode. In besonders glücklichen Momenten rennt sie einem davon. Als wäre es etwas außerordentlich schlechtes glücklich zu sein, ein Zustand, der schnellstmöglichst beendet werden muss. Je mehr man sie festhalten will, desto schneller verschwindet sie. Will man sie an der kurzen Leine halten, reißt die Leine. Uhrzeiger werden zu Marathonläufern, Zahlen wechseln sich schneller ab als man Freunde im Kindergarten wechselt.

Wartet man lässt die Zeit sich Zeit. Sekunden dauern auf einmal Minuten, Minuten werden zu Stunden und Stunden vergehen überhaupt nicht mehr. Der Satz „Die Zeit steht still“ wird wahr, wenn man auf etwas großartiges, wundervolles wartet. Und so erdrückend. Und nervig. Unheimlich nervig. Man sucht verzweifelt nach Dingen mit denen man die Zeit totschlagen kann. Findet man potenzielle Totschläger kann man sich nicht auf sie konzentrieren, weil der Blick immer wieder auf die Uhr fällt. Ein Teufelskreis, denn die Zeit kann man nicht beeinflussen, Zeit beeinflusst uns.

Ich hätte jetzt gerne eine Sache, oder mehrere, mit der ich meine Zeit verschwenden könnte. Denn von der hab ich im Moment genug, genauer gesagt 41 Stunden zu viel bis Umarmen, Küssen und ihm in die Augen sehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s