Gedankenspaghetti

3 Monate und 2 Tage in Indien.

Bisheriges Resultat:

Eine halbe Flasche Haaröl an der Wand links neben dem Spiegel und auf meinem T-Shirt verteilt

1 zerbrochene Beziehung

3 Ali Baba Hosen

5 neue Freundschaften

5 Chudithars (Dreiteiler,: Hose, langes Oberteil, Schal. Ja, ein Schal bei 30°C.)

7 Saris

Mehr als 10 Paar Ohrringe

20 Armreifen

An die 50 Tamilwörter in meinem Wortschatz

Geschätzte 500 Mückenstiche in den letzten 3 Monaten (wurde gerade eben erst von einem Moskito frisch angezapft)

Tausend verworrene Gedankengänge

Es gibt Dinge hier, die gefallen mir nicht. Aber ich kann mich an sie gewöhnen. Wie zum Beispiel an die Ratten in der Küche, die Arschdusche am Klo (Keine Sorge, es wird noch Klopapier benutzt!), die Unpünktlichkeit der Inder, den Hupverkehr, die Schnauzbärte und die kleine, süße Maus im Büro, die ich liebevoll Maurice getauft habe.

Leider gibt es auch Dinge, die mir nicht gefallen und an die ich mich nicht gewöhnen kann. Dazu gehört vor allem die Regierung, die Chiefministerin würde ich am Liebsten erwürgen. Ihre neueste Gräueltat in Tamil Nadu: Busfahrticketpreise verdoppeln und 2000 Alkoholläden im ganzen Staat eröffnen, um mehr Geld zu verdienen. Liebe Chiefminister, schonmal dran gedacht, dass die Leute mit dem Bus zur Arbeit fahren und dass sie nicht arbeiten können, wenn der Bus zu teuer wird? Die Männer in Indien trinken eh schon genug, kommen nach Hause und schlagen Frau und Kinder (schon live miterlebt, das prägt!) und jetzt noch 2000 Läden mehr? Ganz ehrlich, die Frau ist doch bescheuert.

Manchmal wünsche ich mir einen Superhelden, der mal eben kurz die Welt rettet. Für den würd ich sogar seine 148 Mails checken, solange er sich nur um Indien kümmert. Okay, das war schlecht, aber mal ohne scheiß: Dieses Land brauch ein kleines, großes Wunder um nicht immer mehr in die Armut zu rutschen.

Ich schreib schon wieder total wirr, aber das sind alles Dinge, die mal aus mir raus müssen. Weil sie sonst ewig im Kopf bleiben und sich im Kreis drehen, so wie im Schleudergang in der Waschmaschine. (Dieser Blogeintrag ist der beste Beweis dafür.) Vielleicht habe ich deswegen so oft Kopfschmerzen, wer weiß. Oder so zusammen gezwirbelt wie ein Teller voller Spaghetti. Gedankenspaghetti eben.Wer soll denn da noch den Überblick behalten? Das geht doch überhaupt nicht!

Deswegen bin ich auch so „serious“, wie mein indischer großer Bruder Vinoth sagt. Anscheinend war ich in meinen ersten Wochen besser drauf. Oder hab mehr gelächelt. Was weiß ich denn, ich denke eben viel nach. Was soll ich denn auch anderes machen, wenn Meetings, die um 11 Uhr anfangen sollten erst um 13 Uhr anfangen. Da hat man halt viel Zeit zu denken und zu schreiben und zu denken und zu schreiben… Immer dieses Denken. Aber das kann man ja auch nicht stoppen, dieses Denken, kann mir ja immerhin keine Stopschilder in den Kopf implantieren.

Selbst wenn ich schlafe, denke ich. Entspannen wird da unmöglich, weil meine Träume manchmal anstrengender sind als mein Alltag. Ich meine, wer träumt schon, dass er sich über Skype verlobt? Oder zu Fuß nach Deutschland läuft? Oder die Chiefministerin zusammen schlägt und im indischen Gefängnis landet?

Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich ein bisschen wahnsinnig bin. Oder verrückt. Oder das werde. So in meinen Gedanken. Aber dann schau ich auf Twitter. Und sehe, dass andere auch so ticken. Und dann ist alles gut.

Und dann gibt es Momente, in denen ich am Liebsten in den Wald gehen würde, um laut zu schreien. Einfach mal alles rausschreien. Aber hier ist kein Wald. Hier sind nur dreckige Gebäude, Staub und hupende Autos.

Immerhin gibt es ein Dach auf unserem Hostel. Also so ein Flachdach, auf das man rauf kann. Und manchmal geh ich da rauf und schrei die Flughunde in den drei Bäumen neben dem Dach an.

Weil ichs kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s