100 Fakten ueber mich

Sollten hier jetzt eigentlich stehen.

Wuerde euch bestimmt auch interessieren, oder? Vor einer Weile hatte ich diese grandiose, noch nie* dagewesene (*nur so an die tausend Mal) Idee, einen Blogpost mit 100 Fakten ueber mich yu veroeffentlichen. Ich habe angefangen zu sammeln, mal mehr, mal weniger interessante Punkte.

Und dann hab ich nochmal genauer darueber nachgedacht. Will ich wirklich, dass ein Haufen Fremder so viel ueber mich weiss? Ich meine, ihr wisst eh schon viel zu viel ueber mich. So viel, dass ihr wahrscheinlich ein Buch ueber mich schreiben koenntet.

Im Grunde genommen will ich von Menschen kennen gelernt werden. Durch treffen, Gespraeche, persoenlichen Austausch eben. Nehmen wir mal an, ich habe irgendwann mal wieder eine Beziehung (Ja verdammt, ich hab da noch Hoffnung!). Und derjenige findet dann diesen Blogpost mit 100 Fakten ueber mich. Wie interessant kann ich dann noch sein? Wo ist der Spass am gegenseitigen Kennenlernen geblieben? Daran, den anderen zu entdecken? Nach einer Weile wuerde der andere bestimmt das Interesse an meiner auf 100 Punkte reduzierte Persoenlichkeit verlieren.

Und ausserdem: Das geht euch eh nichts an. Wer mehr ueber mich wissen will, soll nachfragen. Ich leg meine Persoenlichkeit doch nicht auf den Praesentierteller, damit Hans-Dieter Mueller aus Wiesbaden mehr ueber mich weiss, als meine Mutter. Mal abgesehen davon, dass die das hier auch lesen kann.

Je mehr der Mensch von dir weiss, desto verletzlicher bist du. Ich moechte nich verletzlich sein. Beziehungseise nicht gegenueber von Menschen, die ich noch nie gesehen habe.

So. Schluss jetzt. Passt auf, was ihr so im Internet von euch presigebt. Bevor ihr seelisch ausgeweidet (Ich neige zu Uebertreibungen, verzeiht.) und analysiert werdet von irgendwelchen Hobbypsychologen da draussen. Ich komme hier gerade  nicht zum Ende, deswegen meine finalen, zum naheren Nachdenken anregenden Schlussworte (ein Zitat von Sebastian 23):

„Huetet euch vor den Boeden, denn sie sind bereits unter euch.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “100 Fakten ueber mich

  1. Wer dich einmal wirklich liebt, wird dies nicht tun, weil er Deine 1000 -aus Deiner Sicht geschriebenen – Fakten kennt, sondern weil er AUS SEINER SICHT 10000 Dinge an Dir liebt und jeden Tag etwas neues findet …
    DAS IST LIEBE, wie ich sie Dir Wünsche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s